Skip to main content

DIE LINKE im Harz – 100% Sozial

2014-

Die Städte und Dörfer des Harzkreises sind Orte, in denen es sich gut leben lässt. Dafür sorgen engagierte Einwohnerinnen und Einwohner in den Räten, Vereinen und Bürgerinitiativen sowie mit vielfältigen Aktionen. DIE LINKE ist in den Orten immer mit dabei.
Auch auf der Ebene des Kreises wollen wir wie bisher mit einer starken Fraktion dazu beitragen, die Bereiche der Daseinsvorsorge, für die der Landkreis als Kommune zuständig ist, allen Menschen in hoher Qualität zur Verfügung stehen.

Unser Wahlprogramm (2014) –   DIE LINKE im Harz – 100% Sozial – ist unser Angebot für die nächsten Jahre.

Der Harzkreis – unsere Heimat ist Zukunftsregion

2007-2014

Die Städte und Dörfer des Harzkreises sind schöne Orte zum Leben. Das Zusammengehen der Landkreise Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode und der Stadt Falkenstein ist eine Bereicherung für alle Einwohner unserer Region.

Von der Ecker im Westen bis zur Selke im Osten, vom Brocken im Südwesten bis zum Hakel im Nordosten, von den Höhen des Harzes im Süden bis zum Großen Bruch im Norden und von der Burg Falkenstein im Südosten  bis zum Fallstein im Nordwesten erstreckt sich unser neuer Landkreis.

Wunderschöne Fachwerkstädte, attraktive Dörfer, Burgen und Schlösser, aber auch Theater, Orchester und Chöre sind Markenzeichen unserer Region. Dafür stehen u.a. das Weltkulturerbe Quedlinburg, der Dom und Domschatz Halberstadt, der Nationalpark Harz, Altstadt und Schloss Wernigerode und die Burg Falkenstein sowie das Nordharzer Städtebundtheater und das Kammerorchester Wernigerode...

Kommunalpolitik soll einen Beitrag dazu leisten, dass alle Einwohner an den Möglichkeiten, die unser künftiger Kreis bereits jetzt bietet und die neu hinzukommen werden, teilhaben können und die Gäste und Touristen sich hier wohl fühlen.

Unser Wahlprogramm (2007) – zehn Kapitel für die gemeinsame Zukunft im Harzkreis – ist unser Angebot.

Einwohner, Kreistag und Kreisverwaltung sollen gemeinsam die Entwicklung unseres neuen Landkreises voranbringen.

Wir setzen wie bisher auf die konstruktive und auch kritische Zusammenarbeit mit den anderen demokratisch gesinnten Mitgliedern des künftigen Kreistages. Beim Wettbewerb um die beste Lösung werden wir immer dabei sein.

Der Landkreis Harz braucht vor allem als neue Kommune ein Leitbild, das klare Ziele für die nahe und mittlere Zukunft beinhaltet. Darauf aufbauend sind Stärken auszuprägen und vorhandene Schwächen abzubauen. Das Leitbild soll auch Ergebnis von Einwohnerbeteiligung und zugleich bindend für das Handeln der Kreisverwaltung und des Kreistages sein.

Grundsätze unserer kommunalpolitischen Ziele sind:

  1. Kommunalpolitische Entscheidungsprozesse sind stärker mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Vereinen, Verbänden, Institutionen und mit der Wirtschaft vorzubereiten und umzusetzen.
  2. Jede kommunalpolitische Entscheidung soll auf den Prüfstand der sozialen Gerechtigkeit gestellt werden. Stets ist zu hinterfragen, ob und inwiefern die Chancengleichheit für Benachteiligte weiter verbessert und gesichert werden kann.

Download desWahlprogramms als PDF-Datei. (140 kb)