Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dach der Ilsenburger Goetheschule wird nun endlich dicht gemacht

Dachdeckermeister Norbert Augner erläutert André Lüderitz, Eberhard Schröder, Schulleiter Dr. Stefan Küchler und Hausmeister Eberhard Heinicke, wie die Bauschäden beseitigt werden.
Baustelle Goetheschule Ilsenburg

Unüberhörbar ist der Baulärm in der Ilsenburger Goethe-Sekundarschule. Das Dach des Gebäudes wird für 250.000 EUR komplett erneuert. Der Kreistag hat mit dem Haushalt 2009 diese Mittel freigemacht. Die Kreistagsmitglieder André Lüderitz, Vorsitzender des Bau- und Vergabeausschusses und Eberhard Schröder begrüßten beim Besuch der Baustelle die Massnahme, kritisierten jedoch zugleich, dass mit den Arbeiten erst gegen Ende der Ferien begonnen wurde.
Der Schulleiter Dr. Stefan Küchler ist einerseits froh darüber, daß endlich die schon seit Jahren kritisierten Baumängel beseitigt werden. Obwohl die Schule erst 15 Jahre alt ist, tropfte es bei Regenwetter an allen möglichen Stellen von der Decke. Auch die Kosten während der Heizperiode waren enorm, während sich in der warmen Jahreszeit das ganze Gebäude aufheizte.
Probleme bereitet der Schulleitung jedoch der Baulärm, der sich bis Ende September hinziehen wird. Die Beeinträchtigung des Unterrichts wird nicht zu vermeiden sein.
Mit schulorganisatorischen Maßnahmen, wie Vorziehen von Projekttagen und Klassenfahrten, will man etwas Entspannung erreichen. Sehr kooperativ stellt sich die Zusammenarbeit mit der Dachdeckerfirma aus Halberstadt dar. Meister Norbert Augner wird den Ablauf so organisieren, dass es zu möglichst wenigen Beeinträchtigungen kommen wird. So werden die Handwerker erst ab 10:00 Uhr mit unvermeidlich Lärm erzeugenden Arbeiten beginnen.

Ab September wird dann der Bau einer Mensa in Angriff genommen. Damit kommt der Landkreis Harz dem Wunsch vieler Eltern entgegen. Da sehr viele Schüler die angebotenen Kurse und Arbeitsgemeinschaften an den Nachmittagen nutzen, ist dann eine hochwertige Essenversorgung möglich. Die gesamte Organisation wird mit den Eltern- und Schülervertretern vorbereitet.