Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eberhard Schröder

Harzer Linkspolitiker: Kultur im Landkreis erhalten und entwickeln

Die Linksfraktion im Kreistag Harz traf sich am vergangenen Wochenende mit Stadträten aus Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode sowie mit Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke und den Landtagsmitgliedern Monika Hohmann, Edwina Koch-Kupfer und André Lüderitz in Hessen (Stadt Osterwieck). Thema des Austausches der Politiker war die Kulturlandschaft im Harzkreis. Festgestellt wurde, dass die durch viele Initiativen hervorgebrachte kulturelle Vielfalt wesentlich die Lebensqualität der Menschen bestimmt. Das darf nicht durch die immer stärkere Reduzierung kommunaler Finanzen durch Land und Bund gefährdet werden.
Im Kreistag und in den Stadträten werden sich die Linkspolitiker als erstes dafür einsetzen, dass die in den Konsolidierungsprogrammen vorgesehene Reduzierung der Mittel für das Nordharzer Städtebundtheater zurückgenommen wird. Es wurde die nicht unbegründete Hoffnung auf eine breite Unterstützung aus den anderen Fraktionen zum Ausdruck gebracht. Befürwortet wird die weitere Zusammenarbeit zwischen dem Theater und dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode zum gegenseitigen Vorteil.
Vorgesehen ist, die Diskussion am 04. März 2012 in Blankenburg in einer öffentlichen Veranstaltung mit allen Beteiligten und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern fortzusetzen. Dazu werden die Harzer Landtagsabgeordneten der LINKEN einladen.