Wichtige Informationen zum Sozial- und Familienpass

Mit der Ausgabe des Sozial- und Familienpasses seit Anfang Mai 2008 bietet der Landkreis Einzelpersonen und Familien mit geringem Einkommen die Möglichkeit, ausgewählte kulturelle und sportliche Einrichtungen im Landkreis Harz zu vergünstigten Bedingungen nutzen zu können.
Die beteiligten Einrichtungen im Landkreis Harz gewähren bei Vorlage des Sozial- und Familienpasses Ermäßigungen, die gestaffelt sind und bis zu 50 Prozent des Normalpreises betragen können. Eine Aufstellung der beteiligten Einrichtungen liegt in den Häusern der Kreisverwaltung aus oder kann im Internet unter eingesehen werden. Eine Ermäßigung wird ebenfalls durch die öffentlichen Nahverkehrsunternehmen wie den Halberstädter Busbetrieb (HBB), Q-Bus Ballenstedt, die Wernigeröder Verkehrsbetriebe (WVB) und die Halberstädter Verkehrsbetriebe (HVG) gewährt.

Wer kann den Sozial- und Familienpass beziehen?

Der Sozial- und Familienpass wird auf Auftrag ausgegeben. Antragsberechtigt sind die Bezieher von Arbeitslosengeld II/ Sozialgeld (einschließlich Kinder, die älter als sechs Jahre sind), Sozialhilfeempfänger sowie von Grundsicherung nach SGB XII, Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Antragsberechtigt sind weiter Einzelpersonen und Familien, die über geringe Einkünfte verfügen, jedoch nicht zu dem vorgenannten Personenkreis gehören.

Was ist bei der Antragsstellung erforderlich?

Erforderlich ist ein Passfoto (nicht aus dem Fotoautomaten), das bei der Antragsstellung übergeben werden muss sowie soweit vorhanden- der Bescheid über Sozialleistungen.

Wo sind die Anträge erhältlich?

Anträge für den Sozial- und Familienpass des Landkreises sind in den Bürgerinformationen des Landkreises in Halberstadt, Quedlinburg und Falkenstein/Harz (OT Ermsleben) zu den bekannten Öffnungszeiten erhältlich. In Wernigerode werden diese Anträge im Sozialamt des Landkreises in der Bahnhofsstraße 39 ausgegeben. Anträge liegen auch in den ARGEn Halberstadt und Quedlinburg sowie der KoBa Wernigerode aus.

(Quelle:www.kreis-hz.de)